Kuechenzeilen.de


Kuechenzeilen-light.de
Leichte Küche, kalorienarme Rezepte, fettarmes Kochen.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.

Waffeln backen macht einfach Spaß. Der Teig ist unkompliziert und daher schnell angerührt - einfach eine Kelle voll in das Waffeleisen geben und schon darf man den unverwechselbaren Waffelduft genießen.

Rezepte Waffeln, verschiedener Waffelteig für Herzchenwaffeln:

Grundrezept süße Waffeln (mit Kirschen)
Leckere Vollkorn-Quark-Waffeln mit wenig Fett
Grundrezept leichte Quarkwaffeln ohne Butter oder Öl
Knusprige Vollkorn-Nuss-Waffeln
Buttermilchwaffeln
Vollkorn-Waffeln mit Honig und frischer Hefe
Haferflockenwaffeln, ohne Mehl
Waffelteig mit Hefe, Grundrezept
Joghurtwaffeln mit Vollkornmehl
Waffelteig für besonders knusprige Waffeln
Kalorienarme Waffeln, Kartoffelwaffeln
(Fast) fettfreie Waffeln
Goldbraun knusprige Sahnewaffeln



Waffel-Rezepte:

Quarkwaffeln, fettarme Waffeln
Schoko-Kaffee-Waffeln
Schnelle Haselnuss-Waffeln mit Trockenhefe
Goldgelbe Apfelwaffeln
Kokoswaffeln
Orangenwaffeln mit Fruchtsahneschaum
Schnelle leichte Brombeerwaffeln
Mandelwaffeln (oder Walnuss, Pekan)
Mandelwaffeln II, für 16-18 Waffeln*
Vollkorn-Haferflocken-Waffeln, fettarm

*mein Lieblingsrezept :-)


Waffeln anderswo

Käsewaffeln von Ute
Waffeln für Kinder in rot, blau und grün
Weight Watchers Zitronen-Joghurt-Waffeln mit Sommerbeeren
Weight Watchers Stracciatellawaffeln mit Erdbeerjoghurt


Belgische Waffeln - die viereckigen
Grundrezept: Basisteig Belgische Waffeln

Waffeln am Stiel
Waffeleisen für 4 Waffeln am Stiel


Waffeln als fertige Backmischung
Bauck 3-Korn-Waffeln ohne Laktose, ohne Milch, ohne Eier (Erfahrungsbericht)


Waffeln - Tipps für die Zubereitung

Zu süßen Waffeln passen Puderzucker, Sahne, heiße Kirschen, Apfelmus, geriebene Nüsse auf Joghurt, jede Sorte Obst und Vanillesauce, Honig, Nutella und Konfitüre, brauner oder weißer Zucker mit oder ohne Zimt, Sirup und Pudding. Sie sind wunderbar statt Kuchen, zum Beispiel zum Nachmittagskaffee. Gerollte Waffeln mit Eiscreme sind ein perfekter Nachtisch, ebenso wie die klassische Waffelspeise mit heißen Früchten besonders in der kalten Jahreszeit.

Waffeln

Herzhafte Waffeln werden mit Schinkenstückchen oder Käse gebacken, mit verschiedenen Gewürzen zubereitet und mit Gemüse oder Salat serviert, entweder als leckerer Snack oder als leichtes Abendessen.

Waffeln kann man - je nach Rezept - mit Margarine, Butter oder geschmacksneutralem Speiseöl zubereiten. Den feinsten Geschmack erreicht man mit Butter, besonders saftig werden sie mit Sonnenblumenöl oder Maiskaimöl. Wer besonders feinporige Waffeln möchte, tauscht einen Teil des Mehls durch Speisestärke aus. Knusprig werden sie, wenn man statt Milch lauwarmes Mineralwasser oder Leitungswasser verwendet und den Backvorgang verlängert, je nach Waffeleisen sogar verdoppelt. Guter Waffelteig ist klümpchenfrei und cremig bis flüssig.

Die hübsche einheitliche Goldfarbe der Waffeln wird durch die gleichmäßige Rundum-Hitze im Waffeleisen erreicht. Das Gerät wird trocken ausgewischt und je nach Beschichtung entweder ganz leicht eingeölt oder nach Bedienungsanleitung gereinigt und dann erhitzt. Die volle Betriebstemperatur muss erreicht werden, bevor man mit dem Backen anfängt.

Geben Sie einfach eine Schöpfkelle voll Teig in die Mitte der unteren Hälfte des Waffeleisens, schließen Sie dann schnell das Gerät und drücken Sie es einen Moment lang fest zu. Gleichmäßig aufgestrichener Waffelteig braucht zwei bis drei Minuten, bis die Waffel fertig ist. Für das Verteilen des Teigs auf der Fläche eignen sich ein Schaber oder ein breites Messer. Wenn die Waffel nicht mehr ‘dampft’, sollte sie fertig sein.

Sollten beim Entnehmen der Waffel Krümel im Waffeleisen bleiben, müssen diese vor der nächsten Waffel entfernt werden, sonst backen sich unschöne schwarze Stellen fest. Auch hier hilft ein Küchenpinsel, denn die Beschichtung muss vorsichtig behandelt werden - nicht mit spitzen Messern oder Gabeln hantieren!

Auskühlen lässt man Waffeln am besten auf einem Gitter oder Rost, damit auch von unten Luft ans Gebäck kann. Einzeln, denn aufeinandergestapelt werden sie weich und ‘labberig’ und man muss mit dem Toaster tricksen, um sie wieder anzuknuspern. Manche Waffelfans mögen allerdings auch eine besonders weiche Waffel.

Aufbewahren lassen sich knusprige Waffeln einige Tage lang in Blechdosen.


Auf in die Waffelbäckerei

Typische Waffeln gibt es eigentlich nicht, auch wenn hier immer wieder nach Grundrezepten für die Waffelzubereitung gesucht wird. In deutschen Haushalten sind teflonbeschichtete Herzchen-Waffeleisen mit einer Leuchtanzeige für die beendete Backdauer weit verbreitet, eher seltener Geräte für Eis- und Hörnchenwaffeln.

Die Auswahl an Geschmacksrichtungen und Teigsorten ist groß, auch wenn viele Suchende hier auf Kuechenzeilen.de wahrscheinlich die Waffeln mit heißen Kirschen suchen und auch finden. Neben knusprig-süßen Waffeln gibt es aber auch noch zahlreiche deftige Varianten.

Buchweizen- oder Maismehlwaffeln sind auch bei glutenfreier Ernährung geeignet, auf Waffeln muss also niemand verzichten.

Mit nur wenigen Zutaten gelingen Waffelrezepte fast immer. Da der Backvorgang durch Öffnen des Waffeleisens die ganze Zeit kontrolliert werden kann, gibt es kein Verbrennen des Gebäcks.

Spaß hat man auch, wenn bei Tisch gebacken wird und jeder seine Vorlieben kundtun kann: Eher leicht gebräunt oder lieber kross, dick und saftig oder dünn wie ein französischer Crepe. Frische Waffeln tendieren dazu, im Gabelumdrehen zu verschwinden. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Sie zu viel Teig haben: Dieser lässt sich problemlos einfrieren.

Wie die Waffeln selbst auch: Einfach die gefrorene Waffel kurz in den Toaster stecken, schon schmeckt sie beinahe so gut wie eine frisch gebackene.

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (557) Stimmen

 

Suche

Erweiterte Suche


www.blume2000.de

?>